Bukhara

Bukhara ist berühmt durch wunderschöne architektonische Sehenswürdigkeiten, durch lange Geschichte und gastfreundlichen Menschen. Heiliges Bukhara ist die wichtige touristische Stadt in Usbekistan. Historische Stadt ist seit 1993 zum Weltkulturerbe von YUNESKO gezählt. Die Stadt ist 2500 Jahre alt.

V Jahrhunderte nannten Bukhara in China Nyumi, später in Imperium Tan als An, Ansi, Buho  und Buhe. Aber in der Geschichte wird meistens als Bukhra genannt.  Laut Etymologen leitet sich der Name vom sogdischen Wort “buharak” ab und bedeutet “glücklicher Ort”. Darüber hinaus wird Buchara auch als Stadt der Poesie und der Märchen bezeichnet, da die gesamte Altstadt für Legenden und Geschichten bekannt ist.

Buchara mit einer fast dreitausendjährigen Geschichte ist eine der Städte, die einen unschätzbare Rolle zur Weltzivilisation geleistet hat. Bukhara ist weltberühmt, weil da Wissenschaft sehr entwickelt hat. Da Bukhara in der Seidenstraße lag, haben in Bukhara Handwerks und Handel sehr entwickelt.

Die Stadt Buchara, die während der Regierungszeit verschiedener Herrscher ihren Status als Hauptstadt oder zweitwichtigste Stadt geändert hat, hat nicht nur Moscheen und Mausoleen weltberühmter Gelehrter und prominenter Persönlichkeiten der islamischen Welt, sondern auch Paläste, Luxushäuser, Karawansereien, Innenbäder und viele Kuppeln,  war auch bei gewerblichen Gästen beliebt. An der Kreuzung der Stadt überleben die in den alten Stadtvierteln errichteten Innenbasare, die uns ebenso beeindrucken wie die orientalischen Märchen und Filme, die wir seit unserer Kindheit geliebt und gelesen haben.

Im Mittelalter war Buchara die heilige Stadt aller Muslime in Zentralasien und war als eine Stadt, in der sich die berühmtesten Menschen versammelten. Der berühmte Imam Al-Bukhari (9. Jahrhundert), der Autor von “Al-Jame ‘al-Sahih”, dem zweitwichtichtigsten religiösen Buch im Islam nach dem Koran, wurde in diesem Land geboren. Darüber hinaus wurde nicht nur die muslimische Welt, sondern auch Abu Ali ibn Sino (X-XI Jahrhunderte), in der Welt der Medizin als Avisenna bekannt, in einem kleinen Dorf in der Region Buchara geboren und arbeitete in Buchara und anderen berühmten muslimischen Städten. Eine der heiligsten Person im Islam, Sheikh Bahauddin Naqshband (14. Jahrhundert), der Gründer der Naqshbandi-Sekte, ist weltweit als eine der Hauptperson und Führer des Sufismus bekannt. Der Besuch des Ortes dieses Sheyxs wurde mit einer Pilgerreise nach Mekka gleichgesetzt. Das Mausoleum von Bahauddin Naqshband gilt immer noch als der heiligste Ort der Stadt, und Tausende von Menschen und Touristen aus aller Welt besuchen es, um es zu besuchen. Buchara steht in Usbekistan an erster Stelle in Bezug auf die Anzahl der historischen Denkmäler, und die antike Stadt kann leicht durch die Altstadt gelaufen werden.

Dank der jahrhundertealten Arbeit muslimischer Gelehrter, Architekten und Dichter wurde die Stadt mit den Ehrentiteln “Spitze den Islam”, “Bukharai Sharif” und “Heilige Stadt” ausgezeichnet. Im Mittelalter erhielten sieben Städte auf der ganzen Welt den Titel “Sharif” für ihren Ruf als religiöse Zentren * (Mekka, Medina, Mazar-i-Sharif, Bagdad, Jerusalem, Damaskus, Buchara). Einer von ihnen ist Buchara Sharif , einer der häufigsten Namen des alten Buchara. Buchara wurde lange Zeit unter verschiedenen Namen genannt.

Die Stadt hat auch eine wichtige Rolle bei der Förderung des Islam und der Entscheidungsfindung gespielt. Aufgrund der Tatsache, dass Buchara zu einem der stärksten Zentren des Islam, der muslimischen Moral, Kultur und Rechtsprechung im Osten geworden ist, wurde es im frühen neunten Jahrhundert mit dem Titel “Qubbat ul-Islam” – “Kuppel des Islam” ausgezeichnet. Heute ist Buchara eine der meistbesuchten Städte Usbekistans und überholt im Bereich des Tourismus rasch.

Gleichzeitig ist die Stadt ein Zentrum moderner Industrie und Kultur. Die Grundlage der Wirtschaft der Region Buchara ist die Landwirtschaft (Baumwolle, Seidenraupe, Getreide, Obst, Melone, Gemüse, Gartenbau, Tierhaltung). Viehzucht ist eine entwickelte Industrie in der Region Buchara, zu der Rinder, Schafe, Ziegen, Pferde, Kamele und Geflügel gehören. Buchara Karakul ist besonders beliebt, es ist auf der ganzen Welt bekannt und liefert Rohstoffe in viele Länder der Welt.